LohnFix Forum LohnFix Forum
zur Startseite   zur Startseite Zur Foren-Startseite   Zur Foren-Startseite
 
 


Hier finden Sie Beiträge die Älter sind als 5 Tage. Sonstige
Sonstige Themen die nicht in den oberen Kategorien passen.
Themen: 70

Thema: Direktversicherung Mischform

2806 mal gelesen   2806 mal gelesen
Matthias Förster-Netke
Verfasst am 08.04.2013 um 11:22 Uhr
Wie stelle ich diese dar bzw. verbuche sie? Konkret: AG hat Direktversicherung für AN abgeschlossen; vereinbart sind EUR 75,00 aus direkter Gehaltsumwandlung und zusätzlich insgesamt 40,00 EUR Zuschuss durch den Arbeitgeber. Die Voraussetzungen sind erfüllt, dass dieser Zuschuss steuer- und sozialabgabenfrei ist. Während die Buchung der Gehaltsumwandlung kein Problem ist (Direktvers. aus laufenden Bezügen), weiß ich nicht, wie die 40,00 EUR zu buchen sind. Unter Direktversicherung mit Auswahl von "ZVK"? Oder als "steuerfreier Bezug" (oben, mit entsprechender Textzeile "Zuschuss AG zur DV" o. ä.), der dann als vwL-Überweisung unten vom Netto wieder abzuziehen ist? Branche: Hotellerie.
Danke für Ihre Aufmerksamkeit.
Matthias Förster-Netke, Hotel Stadt Hannover oHG, Göttingen
Ulrich Bohnen
Verfasst am 08.04.2013 um 16:29 Uhr

Die Steuer- und SV-Freiheit gilt immer für den gesamten Betrag eines Direktversicherungs-Vertrags (hier 115 Euro), unabhängig von der Frage, wie sich AG und AN eine Aufteilung vorstellen.

Sie geben mit der Lohnart Zulage zunächst die 40 Euro ein, die der AG aus Anlass des DV-Vertrages dem AN zukommen lässt (ein Kommentar hilft natürlich, den Anlass der Zulage zu verstehen). Anschließend geben Sie unter Lohnart Direktversicherung den Betrag der DV ein (115 Euro), finanziert aus laufenden Bezügen, die soeben um 40 Euro erhöht wurden.

Ergebnis:
a) 115 Euro DV-Beitrag sind steuer- und SV-frei.
b) Das Steuer- und SV-Brutto sinkt um 75 Euro gegenüber der Situation ohne DV und Erhöhung der Bezüge (40 Euro Erhöhung der Bezüge minus 115 Euro steuer- und SV-frei).
c) Der Betrag wird automatisch vom Nettoverdienst einbehalten, weil er vom AG auf das Konto der Direktversicherung eingezahlt wird statt auf das Bankkonto des AN.

So können Sie es momentan eingeben, es ist nicht schwierig.

Mit freundlichen Grüßen
Ulrich Bohnen

Matthias Förster-Netke
Verfasst am 08.04.2013 um 16:38 Uhr
Vielen Dank, alles klar! M. Förster-Netke