LohnFix Forum LohnFix Forum
zur Startseite   zur Startseite Zur Foren-Startseite   Zur Foren-Startseite
 
 


Hier finden Sie Beiträge die Älter sind als 5 Tage. Technische Fragen
Technische Fragen rund um LohnFix
Themen: 155

Thema: Lohnfixdaten auf eigenem Server-Arbeiten von jedem Rechner aus

1647 mal gelesen   1647 mal gelesen
Tonia Bischoff
Verfasst am 02.01.2014 um 16:24 Uhr
Liebes Lohnfix-Team,

ich wünsche ein gutes Jahr 2014 und starte mit einer Frage, die mich gerade verzweifeln lässt.

Bislang habe ich mit Lohnfix von einem festen Rechner in unserem Büro gearbeitet, auf dem das Programm installiert ist und auf dem auch die Sicherungsdatei liegt. Um mehr Komfort bei der Arbeit zu haben, da ich geschäftlich viel unterwegs bin, möchte ich gerne "rechnerunabhängig" arbeiten. Soll heissen: Ich möchte Lohnfix auf jedem x-beliebigen Rechner installieren können und dann Zugriff auf die Sicherungsdatei nehmen, die ich auf unserm hauseigenen Server hinterlegt habe. Gerade habe ich aber ein Brett vor dem Kopf und weiss nicht, wie ich es hinbekomme, dass Lohnfix nach der Installation automatisch auf die Datei auf unserem Server zugreift. Können Sie mir an dieser Stelle mit eiinem Rat weiterhelfen?

Vielen Dank für Ihre Mühe vorab und noch eine gute Restwoche

Tonia Bischoff
Ulrich Bohnen, LohnFix
Verfasst am 02.01.2014 um 16:46 Uhr

Guten Tag Frau Bischoff,

die gestellte Frage /der Wunsch nach flexiblem Zugriff ist nachvollziehbar, aber nicht in keinster Weise trivial.  
In diesem Zusammenhang stellen sich Fragen wie:
- Zugangs-/Leseberechtigung
- Datenversandvon welchem Ort
- Änderungsberechtigung
- Zugriff soll aus Sicherheitsgründen nur auf Sicherungsdaten erfolgen?

Flexibler Zugriff auf die Daten zur Info wäre schon dadurch möglich, dass Sie diese auf einen Memory-Stick kopieren. Die LohnFix-Installation auf anderen Rechner (tragbaren PC) ist auch möglich. I
n der Lösung der Frage ist die direkte Kommunikation der beste Weg. Rufen Sie uns einfach an.

Auch Ihnen guten Start in 2014 und
mit freundlichen Grüßen
Ulrich Bohnen