LohnFix Forum LohnFix Forum
zur Startseite   zur Startseite Zur Foren-Startseite   Zur Foren-Startseite
 
 


Hier finden Sie Beiträge die Älter sind als 5 Tage. Zeiterfassung
Fragen zur Zeiterfassung
Themen: 30

Thema: Sollzeit Korrektur einzelner Tage

1045 mal gelesen   1045 mal gelesen
Heiko Giesmann
Verfasst am 05.01.2016 um 17:45 Uhr

Die Zeiterfassung entwickelt sich schön weiter. Glückwunsch!

Ein Problem kann ich z. Z. noch nicht lösen:
Da wir z. B. an Heiligabend und Silvester nur bis 12.30 Uhr arbeiten, ergibt sich ein Problem mit den Sollzeiten. Die Nachmittage aus der Sollzeit löschen geht nicht, da dann die Wochentage komplett auch in den davor liegenden Monaten (auch bei Umstellung des einen Monats auf Dienstplan (trotz Eingabesperre)) gelöscht werden.

Man müsste diese Tage als 1/2 Feiertage oder Ausnahmetage eintragen können, oder gibt es eine andere Lösung?

Heiko Giesmann

Ulrich Bohnen, LohnFix
Verfasst am 12.01.2016 um 23:09 Uhr

Guten Tag Herr Giesmann,

danke für Ihren Kommentar zur LohnFix-Zeiterfassung und danke für die Frage, die sich im Dezember vielen zwangsläufig stellt.

Zunächst:
Zuletzt wurde für die "verstetigten Stunden" die Möglichkeit geschaffen, für jeden Monat differierend die verstetigte Stundenzahl zu hinterlegen. Das gibt maximale Flexibilität.

Nun zu Ihrer Frage "Teilfeiertag Heiligabend und Silvester", zu der es eine passende Lösung gibt:
Der 24. und der 31.12. sind offiziell normale Arbeitstage. Im Hilfe-ABC ist die gesetzl. Lage unter Stichwort Feiertage erklärt. 
Eine generelle Lösung 'halber Tag ist Feiertag' ist daher nicht möglich.

Eine betriebsindividuelle und damit für die jeweiligen betrieblichen Regelungen passende Lösung geht wie folgt:
Hinterlegen Sie bei den Arbeitnehmern einen halben (oder einen ganzen) Tag Sonderurlaub.
Dann wird die Sollzeit um genau diesen Anteil gekürzt und der Gleitzeitsaldo entsprechend ausgewiesen.
Sonderurlaub kann an allen möglichen Tagen (Rosenmontag oder Tag des Betriebsausflugs) hinterlegt werden und bewirkt, dass die ausgefallenen Arbeitsstunden nicht als Fehlstunden gezählt werden.

Mit freundlichen Grüßen
Ulrich Bohnen